Header

Der Kirchenvorstand: Seine Ausschüsse und Beauftragte

Zehn Mal im Jahr tagt der Kirchenvorstand. Zusammen mit den Pfarrerinnen und Pfarrern leitet er die Gemeinde. Vieles wird im Plenum besprochen. So weiß jeder Bescheid. Kann mitreden. Und mit entscheiden. Daneben hat der Kirchenvorstand Ausschüsse eingesetzt, die sich um bestimmte Fragestellungen kümmern:
Bausachen, Finanzen, Personal. Unterschieden wird zwischen vorberatenden und beschließenden Ausschüssen.

Erstere leisten Vorarbeiten: Sie beraten und unterbreiten dem Kirchenvorstand Vorschläge. Abgestimmt und entschieden wird im Plenum.

Der Finanzausschuss ist beispielsweise ein vorberatender Ausschuss. Die Festsetzung des Haushaltsplanes, des Stellenplanes, der Jahresrechnung und andere wichtige Beschlüsse bleiben dem Kirchenvorstand vorbehalten. Diese Aufgaben können nach der Kirchengemeindeordnung ohnehin nicht an einen Ausschuss übertragen werden.

Dem Finanzausschuss gehören derzeit an: Dietmar Geiß, Dr. Martin Grabenstein, Pfr. Hans-Martin Köbler, Dr. Gerhard Laux, Dr. Reinhard Lutz, Sigrid Prein-Fischer, Dr. Manfred Richter, Christian Voss.

In anderen Bereichen bieten sich beschließende Ausschüsse an. Sie können eigenständig innerhalb der vom Kirchenvorstand gesetzten Grenzen rechtsgültige Beschlüsse fassen: Wenn es um Bausachen geht. Oder um Personalentscheidungen. Das ist sinnvoll. Denn oft geht die Diskussion im Plenum von vorne los. Alles wird noch einmal durchgekaut. Und schließlich endet man doch bei dem, was der Ausschuss nach gründlichem Abwägen aller Seiten vorgeschlagen hat. Zum beschließenden Ausschuss kann ein Ausschuss werden, wenn mindestens die Hälfte der stimmberechtigten Ausschussmitglieder dem Kirchenvorstand angehört. Es ist geplant, zumindest den Bauausschuss als beschließenden Ausschuss einzusetzen.

Dem Bauausschuss gehören derzeit an: Pfr. Heiner Glückschalt, Helfried Lang, Karin Müller, Germar Wambach, Andreas Wurmer, Thomas Zimmer sowie als ständig geladene Gäste: Anneliese Dendörfer, Gallus Faller

Auch der Personalausschuss könnte von seiner Zusammensetzung her und versehen mit einer Geschäftsordnung ein beschließender Ausschuss werden. Schon in früheren Zeiten hat der Kirchenvorstand diesem Ausschuss für dringende Personal­entscheidungen die Entscheidungshoheit überlassen.

Dem Personalausschuss gehören derzeit an: Kurt Braml, Dr. Beate Gaupp, Dr. Martin Grabenstein, Pfr. Hans-Martin Köbler, Dr. Wolfgang Köhl, Dr. Gerhard Laux

Der Jugendausschuss ist als beschließender Ausschuss schon seit langem in der Ordnung der Evangelischen Jugend (OEJ) verankert. Er wird zu gleichen Teilen von Jugend- und Erwachsenenvertretern gebildet. Er plant und koordiniert die Jugend­arbeit in unserer Gemeinde, berichtet im Kirchenvorstand und vermittelt bei Konflikten.

Dem Jugendausschuss gehören derzeit an:als Jugendvertreter: Alexander Dechansreiter, Konstantin Gutsch, Antonia Kanzler, Leonie Tremmel, als Erwachsenenvertreter: Christina Fetzner (Diakonin), Ulrike Tremmel, Germar Wambach, Katharina Wienl

Darüber hinaus können einzelne Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher mit besonderen Aufgaben betraut werden. Auch Gemeindeglieder, die nicht oder nicht mehr dem Kirchenvorstand angehören, können als Beauftragte benannt werden.

In unserer Gemeinde gibt es Beauftragungen für: Erwachsenenbildung (Dr. Christine Gietl), Frauen (Karin Müller), Kindergottesdienst (Simone Schneiderbauer), Mission (Carola Bilitik), Ökumene (Dr. Manfred Richter, Marion Sedlmeir, Marion Stopic), Umwelt (Björn-Arne Schmitz, Marcy Scholz und Ulrike Tremmel) Der bzw. die Beauftragte/n für Diakonie standen bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Seit der Übergabe unseres Kindergartens an die Innere Mission gibt es einen Kindergartenbeirat, der sich mindestens zweimal im Jahr trifft, um Informationen auszutauschen und das Miteinander von Kindergarten und Gemeinde zu unterstützen. In den Kindergartenbeirat wurden delegiert: Pfr. Hans-Martin Köbler, Simone Schneiderbauer, Thomas Zimmer

Außerdem ist unser Kirchenvorstand mit zwei Personen in der Prodekanatssynode vertreten. Dieses Gremium soll die Zusammenarbeit der Kirchengemeinden untereinander und mit den übergemeindlichen Diensten im Dekanatsbezirk fördern und beschließt unter anderem über die Vergabe von Geldern im Prodekanatsbezirk. Vertreter unserer Gemeinde in der Prodekanatssynode sind Karin Müller (Stellvertreterin: Marion Stopic), Dr. Manfred Richter (Stellvertreter: Kurt Braml)

Am 8. Dezember 2013 wählen die Mitglieder der Kirchenvorstände die neue Landessynode, das „Parlament“ der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern.

[Pfarrer Hans-Martin Köbler]

 

Zurück